Ruder-Jugend erstmalig wieder seit 15 Jahren auf Ruderregatta vertreten

Sonntag, 1. Oktober 2023

Erstmals seit 15 Jahren war der RCTT wieder mit einem Nachwuchsruderer auf einer Ruderregatta vertreten. Auf der Trierer Herbstregatta am Sonntag, 24. September 2023, ging Juri Huesgen im Einer bei den 11/12-Jährigen an den Start. Für Juri war es die erste Regatta. Er musste gegen einen körperlich überlegenen Gegner antreten, der schon mehrere Rennen gewonnen hatte. Erwartungsgemäß wurde er Zweitplatzierter. Obwohl hinten liegend, kämpfte er bis Überschreiten der Ziellinie und gab alles. Nach ihm wurde eine weitere Abteilung mit vier Teilnehmern gestartet. Er erzielte von insgesamt sechs Teilnehmern seiner Alterklasse die drittbeste Zeit. Juri, in Dortmund lebend, kann lediglich in den Ferienaufenthalten beim RCTT trainieren, während die anderen Ruderer regelmäßiges wöchentliches Training erleben. Die Ruderabteilung des RCTT hofft, dass dies den Auftakt zu weiteren Regattateilnahmen im Jugendbereich sein wird, zumal sich die Nachwuchsausbildung in diesem Jahr gut entwickelt.

 

Ruderwanderfahrt auf der Weser vom 16. – 17. September

Dienstag, 19. September 2023

Der Jüngste war 11, der Älteste 79. Der Jüngste steht vor seiner ersten Regatta in Trier, der Älteste nimmt immer noch erfolgreich an Ruderregatten teil. Eine also drei Generationen umfassende zehnköpfige Ruderergruppe unseres Vereins war in diesem Jahr auf ihrer traditionellen Wanderfahrt unterwegs, Es ging zum zweiten Mal auf die Weser. Bei unserer ersten Wesertour saß unser verstorbener Ruderkamerad Holger Hill noch mit im Boot. Nachdem wir 2018 von Hannoversch-Münden nach Bodenwerder ruderten, stand dieses Mal die Etappe von Bodenwerder nach Minden auf dem Programm. Eine Strecke von 91 Kilometern, die wir in zwei Tagen bewältigten. Zwei gesteuerte Vierer starteten am Samstag bei KM 111 gegen 11.30 Uhr in Bodenwerder, dem Geburtsort des bekannten Barons von Münchhausen. Bodenwerder, ein Städtchen von der Größe Traben-Trarbachs liegt noch an der Oberweser. Bei strahlendem Sonnenschein ging es Richtung Hameln, wo wir auf dem Gelände des dortigen Ruderclubs nach circa zwei Stunden eine Mittagspause einlegten. Hameln, im Zentrum des Weserberglands gelegen, ist heute eine mittelgroße Stadt, deren Anfänge ins 8.Jh. zurückreichen. Bekannt ist die Altstadt mit ihren historischen Bauten im Stil der Weserrenaissance. Und vor allem bekannt ist Hameln natürlich durch die Rattenfängergeschichte.

Ältere Clubmitglieder werden sich vielleicht noch an Regatten für Junioren in Hameln erinnern, an denen in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts auch Ruderer unseres Clubs teilnahmen.

Nach der Pause weiter Richtung Rinteln, das wir gegen 17.30 Uhr erreichten. Bei KM 162, also nach 51 Kilometern Tagesetappe, lagerten wir die Boote auf dem Gelände des dortigen Kanuclubs. Nach circa 15-minütigem Fußmarsch erreichten wir unser Hotel, das im Zentrum der malerischen und durch viele Fachwerkhäuser geprägten Altstadt liegt. Nach der Stärkung an einem sehr guten Frühstücksbuffet ging es am Sonntag gegen 9.30 Uhr wieder aufs Wasser. Das Weserbergland trat allmählich zurück und idyllische Weidelandschaften säumten unsere Strecke. An einigen Stellen kamen Kühe und Pferde zum Saufen ins Wasser. Der Himmel war bedeckt, ganz leichte, warme Regenschauer empfanden wir als angenehm. An Vlotho vorbei und vorbei an der Porta Westfalica, die kurz vor Minden über uns thronte, erreichten wir unser Ziel schon am frühen Nachmittag. Bei KM 202 landeten wir am Steg des Mindener Rudervereins. Nach Abriggern und Verladen der Boote ging es nach Hause, wie immer nicht nur nach Traben-Trarbach, sondern in alle möglichen Himmelsrichtungen, nach Dortmund, nach Würzburg, nach Aachen, an die Bergstrasse, von wo es uns dann immer zur jährlichen Ruderwanderfahrt unseres RCTT zieht.

 

Große Bootstaufe von Kanu- und Ruderbooten am 3. September 2023

Montag, 4. September 2023

Eine strahlende Sonne und glattes Wasser bildeten am vergangenen Sonntag die Rahmenbedingungen für die Taufe von insgesamt 11 Kanu- und Ruderbooten sowie einem Trainerboot. Die Taufpatinnen und Taufpaten benetzten die Boote nach dem üblichen Spruch „…..ich wünsche Dir allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel“ die Täuflinge mit Mosel-Sekt. Insbesondere für die jüngsten Kinder war das ein aufregender Moment. Viele Familien spendeten reichlich Applaus.

Die Verbundenheit zu den Nachbarvereinen zeigte sich u. a. an der Teilnahme einer Aktivengruppe vom Bernkasteler Ruderverein 1874 e.V., die in Bootsgemeinschaft mit unseren Mitgliedern auf Wasser ging.

Die Bootsnamen spiegeln eine breite Vielfalt wider: Von „Ankerdieb“ bis „The Rock“ viel Humorvolles, mit der Erinnerung an den verstorbenen Deutscher Meister im Rudern Holger Hill („Holger“) auch eine posthume Ehrung.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Georg Huesgen führten Jürgen Römer und Tobias Billich als Leiter der Abteilungen Rudern bzw. Kanu durch den Nachmittag, erklärten Einsatzzweck und Herkünfte der Boote. Nicht alle sind neu, sondern z. T. sehr günstig gebraucht erworben. Durch viele neue Mitglieder im Kinder- und Jugendbereich Kanu sowie eine große und weiterwachsende Damenriege beim Rudern bestand Bedarf an leichteren Booten. Diese lassen sich nun besser tragen und auch viel angenehmer rudern. Auch in Wettkämpfen sollten sie wieder Konkurrenzfähigkeit herstellen.

Anschließend gingen die Boote begleitet von weiteren Bestandsbooten auf Wasser – bei bestem Wetter ein Vergnügen. Zumal zum Ausklang Kaffee und Kuchen lockten. Ein großer Dank an alle Spender und Helferinnen um Ingeborg Scheidweiler und Doris Singer-Wendhut!

Der Ruderclub hat quer durch seine Abteilungen auch in Coronazeiten ein stetiges Wachstum an Mitgliedern zu verzeichnen. Komm auch Du ins Boot!

 

Bootstaufe im Club am Sonntag, 03. September

Dienstag, 22. August 2023

Es tut sich was im Club. Für Sonntag, 3. September, 14:00 Uhr, sind zahlreiche Bootstaufen vorgesehen. Die Kanuten stehen acht Boote zur Namensgebung an, bei den Ruderern drei. Für anschließenden Kaffee und Kuchen ist gesorgt. Am Wassersport Interessierte sind gerne willkommen.

So sah eine solche Großtaufe vor genau 60 Jahren 1963 aus:

Ruder-Ausflug zum Weinpicknick am Kröver Moselufer

Sonntag, 23. Juli 2023

Am vergangenen Mittwoch, 19.07.23, nutzte eine Gruppe Ruderer des Ruderclub Traben-Trarbach 1881 den abendlichen Rudertermin für einen Ausflug zum Weinpicknick am Kröver Moselufer. Mit 2 Mannschaftsbooten, einem gesteuerten Vierer und einen ungesteuerten Dreier, ruderten wir bei teils heftigen Gegenwind nach Kröv. Pünktlich zu den ersten Klängen des Musikvereins Kröv legten wir am dortigen Bootssteg an und lagerten die Boote auf der grünen Wiese. Die Picknickdecken wurden ausgebreitet und die mitgebrachten Leckereien ausgepackt. Dazu ein Gläschen Wein der Kröver Jungwinzer. Nach einem kurzen Aufenthalt wurden die Boote wieder eingesetzt und es ging, dieses Mal mit dem Wind, wieder nach Traben-Trarbach. Mit dem Sonnenuntergang erreichten wir unseren Steg am Bootshaus am Woog.

Wie sagte jemand: Es ist immer schön, wenn man beim Rudern ein Ziel hat! Beim nächsten Weinpicknick sind wir wieder dabei, alle Ruderer sind eingeladen mitzukommen.

Rudern Ehemalige Gymnasialrudern und RCTT 16.07.23

Freitag, 21. Juli 2023

Anläßlich des 450-jährigen Bestehens des Gymnasiums Traben-Trarbach waren die ehemaligen Gymnasial- und Vereinsruderer für Sonntag, 16.07.2023, zum Rudern eingeladen. Bei böigem Wind gingen zwei Gig 4x- und ein 2x auf Wasser. Die Freude über ein Wiedersehen und das Erlebnis auf Wasser war groß. Anschließend gab es noch ein gemütliches Zusammensein mit Klönen über die alten Zeiten.

Weiterlesen »

Sommerfest 2023 mit weit über 100 Besuchern

Mittwoch, 28. Juni 2023

Bei unserem diesjährigen Sommerfest am 24.06.23 konnten wir wie gewohnt ideales Wetter genießen. Weit über 100 Besucher kamen zum Bootshaus am Woog, die verfügbaren Sitzplätze waren alle belegt, auch auf dem Kanu-/Rudersteg genoß man die Atmosphäre unmittelbar am Wasser. Die Musikband second haend unterhielt zum wiederholten Male das Publikum. Zahlreiche Helfer aus dem Verein sorgten am Grill, hinter der Theke und in der Küche für einen gelungenen Abend. Der Vorstand bedankt sich bei allen Mitgliedern, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben sowie bei der Musik!

Schnuppertag der Kanu- und Ruderabteilung des RCTT

Montag, 26. Juni 2023

Am kommenden Samstag, 1. Juli, laden die Kanuten und die Ruderer des Ruderclub Traben-Trarbach zu einem Schnuppertag ein. Ab 08.00 Uhr hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, Ruderboote, Kajaks, Canadier und SUPs auszuprobieren. Unter fachkundiger Leitung der jeweiligen Trainer kann sich jeder in die einzelnen Bootssparten einweisen lassen. Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind herzlich eingeladen zu den tollen Wassersportmöglichkeiten direkt vor Ort. Minderjährige benötigen die schriftliche Erlaubnis ihrer erziehungsberechtigten Eltern. Das Formular dazu kann unter kanu@rctt.de oder rudern@rctt.de (Jürgen Römer 0160.4787641) angefordert werden. Wir freuen uns auf viele Interessierte und treffen uns am Bootshaus am Woog, zwischen Traben-Trarbach und Enkirch.

Nachruf Dr. rer. nat. Holger Hill

Sonntag, 11. Juni 2023

Mit Bestürzung nehmen wir die Nachricht vom plötzlichen Ableben von Holger Hill auf. Holger war erkrankt, aber dass er so schnell und viel zu früh seinen Einer nicht mehr rudern kann, hatte keiner erwartet.

Holger war ein bescheiden auftretender, großartiger Sportler mit feinem Humor. Er war Vorbild für eine ganze Ruderergeneration. Mit ungeheurer Freude und noch mehr Energie, Ausdauer, Wille und Zähigkeit hat er viele Jahre Rudern als Leistungssport auf hohem Niveau betrieben. Dabei hat er in der Leichtgewichtsklasse für den Ruderclub Traben-Trarbach 1881 sowohl in den Kleinbooten Einer und Zweier als auch – in Rudergemeinschaften mit anderen Vereinen und Hochschulrudergruppen – im Vierer und im Achter herausragende sportliche Ergebnisse erzielt. Höhepunkte waren u. a. die Deutsche Hochschulmeisterschaft 1985 und die Deutsche Meisterschaft im Jahre 1988. Auch seine Nominierung in die deutsche Rudernationalmannschaft war ein bis dato von Mitgliedern des RCTT noch nicht erzielter Erfolg.

Holger zeichnete neben seiner langjährigen sportlichen Höchstleistung seine verlässliche Kameradschaft aus, auch wenn er das selbst nicht so beschrieben hätte. Er genoss seine Erfolge still und gab seine Erfahrung in der Ruderausbildung gerne weiter. Auch nach der Beendigung des Wettkampfsports ruderte Holger sehr aktiv, nicht zuletzt beim Wanderrudern. Trotz seines beruflichen Engagements in Baden-Württemberg blieb er der Mosel und dem RCTT verbunden. Seinen Kindern übertrug er die Freude am Rudersport. Und Rudern half ihm der Erkrankung zu trotzen: Bis kurz vor seinem Tod ging er bei jedem Wetter aufs Wasser und legte lange Strecken zurück.

Es ist bitter, dass Holger dies nun nicht mehr kann. Wir halten ihn in allerbester Erinnerung.

Danke für alles Holger!

Vorstand und Mitglieder des RCTT

 

Weiterlesen »

Ruderwanderfahrt RCTT Berlin 2023

Freitag, 9. Juni 2023

Die diesjährige Wanderfahrt führte uns, 11 Ruderbegeisterte des RCTT, vom 17.-21.05 nach Berlin. Unser Quartier bezogen wir am Mittwochabend im schönen Clubhaus des RC Turbine Grünau direkt an der Dahme gelegen. Dort wurden wir gleich sehr herzlich empfangen und waren beeindruckt von der Lage und Ambiente des imposanten Gebäudes und den gepflegten Gästezimmern mit Blick auf die Regattastrecke (Schauplatz der Ruderwettkämpfe Olympia 1936).

Zum Abendessen zog es uns ins Zentrum des Stadtbezirkes nach Alt-Köpenick mit dem bekannten Rathaus im Stile märkischer Backsteingotik, welches durch die Erzählung „Der Hauptmann von Köpenick“, Eingang in die die Literatur gefunden hat.

Bei unserer Rückkehr begrüßte uns Kay, der Wanderwart des RC Turbine im Clubhaus, und in gemütlicher Runde wurden die Details der Etappen noch mal besprochen denn erfreulicherweise würden die Clubkameraden unsere 1. Ausfahrt begleiten

Am 18.05 hieß es erstmal bei einem ausgiebigen genussvollen Frühstück untermalt von den Klängen der schon auf der Regattastrecke trainierenden Drachenboote die Aussicht auf die vorbeiziehenden Boote zu genießen. Anschließend verteilten wir uns bei strahlendem Sonnenschein auf insgesamt 4 Vierer, so dass jedes Boot von einem ortskundigen Ruderer gesteuert wurde. Über diese Unterstützung des Gastgebers waren wir überaus dankbar, denn das Revier ist geprägt durch zahlreiche Seen und Verbindungskanäle. Somit durften wir uns nicht nur mit z. T. erheblichem Wellengang, Böen und diversen anderen Wassersportlern auseinandersetzen, sondern auch die Route nicht aus den Augen verlieren. Über die Regattastrecke und den Langer See ging es zum ESV Schmöckwitz zur 1. Pause. Anschließend über den Zeuthener See, Großen Zug und Krossinsee nach Wermsdorf. Dort nach Mittagspause über Oder -Spree-Kanal zurück und nach 30 km erreichten wir wieder unseren Ausgangspunkt. Es war ein rundum toller Rudertag, bei dem wir das Rudern auf abwechslungsreichen Gewässern in idyllischer Umgebung, die die unmittelbare Stadtnähe kaum erahnen ließ, vollends genossen.

Abends wurde im Clubhaus gegrillt, wozu Kay uns herzlich eingeladen hatte.

Am Folgetag machten wir um 9.00 die Boote fertig und ruderten in Richtung Innenstadt. Vorbei an der Köpenicker Bucht mit Rathaus und Schloss und einer kurzen Pause beim RC Narva passierten wir schon bald einige Industriedenkmäler. Auch den höchsten Büroturm der Hauptstadt sowie den Molecule Man, eine 30 m hohe in der Spree stehende Metallskulptur (Jonathan Borowsky), wurden passiert, bevor wir unser Tagesziel die Oberbaumbrücke erreichten. Mit Blick auf den Fernsehturm wendeten wir, denn ab hier ist die Weiterfahrt Richtung Innenstadt für muskelbetriebene Wasser-Fahrzeuge verboten. Nach einer Mittagspause bei der Treptower RG ging es wieder zurück auf die Dahme vorbei an den Regattatribünen. Nach 33 km erreichten wir wieder unseren Gastverein.

Abends hatten unsere fürsorglichen Gastgeber einen Tisch zum gemeinsamen Essen beim Griechen reserviert.

Der 3. Tag sollte wieder v. a. durch Seen, Wind und Wellen geprägt sein. Abermals durften wir auf die tatkräftige Unterstützung der Berliner Ruderer setzen und somit konnten wir mit 3 Vierern rudern. Über den Langen See und Seddinsee durch den Gosener Kanal und über den Dämmeritzsee zum WSV Erkner. Anschließend nach einer Mittagspause durch den Gosener Graben nach 30 km wieder zurück zum Ausgangspunkt. Zum Abschied wurden wir am Abend sogar von unseren „Herbergsvätern“ bekocht.

Mit vielen neuen Impressionen um einige Erfahrungen reicher und mit einem Hauch von Abenteuer im Gepäck kehrten wir mit ein bisschen Wehmut über die viel zu schnell vergangene Zeit zurück an die Mosel und waren uns alle einig, dass die Berliner Binnengewässer ein hervorragendes Ruderrevier bieten, deren Vielseitigkeit unbedingt einer weitere Wanderfahrt dorthin lohnend erscheinen lassen. Ausdrücklich möchten wir uns nochmals für die tolle Gastfreundschaft des RC Turbine Grünau bedanken, die erheblich zum Gelingen der Wanderfahrt beigetragen hat.

Weiterlesen »

Saisoneröffnung Sonntag, 23.04.2023

Montag, 24. April 2023

Bei angenehmen Temperaturen und leichtem Wind eröffneten Kanuten, Mobotbootler, Ruderer und Segler ab 14:00 Uhr die diesjährige Wassersportsaison. Etwa vierzig Mitglieder folgten der Einladung des Vorstands und kamen zum Bootshaus am Woog. Nach Rückkehr vom Wasser saß man bei Kaffee und gespendeten Kuchen noch länger zusammen. Einen herzlichen Dank an alle Kuchenspender!  Die Zusammenkunft wurde zudem genutzt, um Bernd Pieper für 60-jährige Mitgliedschaft im RCTT zu ehren.

Christoph Haussmann Abteilungsleitung Segeln) gewann zusammen mit seinem Bootspartner Axel Fischer an diesem Wochenende auf dem Steinhuder Meer die Austragung im Schwertzugvogel – herzlichen Glückwunsch!

Weiterlesen »

Die Rudersaison hat begonnen!

Sonntag, 9. April 2023

Nachdem in diesem Winter bedingt durch Regen, Hochwasser und Frost nur wenige Ruderer auf dem Wasser waren, gingen am Ostersamstag bei gutem Wetter auf einer ruhigen Mosel gleich 4 Boote an den Start. Beim ersten Mal nach der Winterpause ist es immer ein bisschen aufregend: die Boote müssen eingeteilt und vorbereitet werden, in das Fahrtenbuch eingetragen, das Boot ins Wasser gesetzt – und dann kommt man schnell wieder in seinen Rhythmus und genießt das gute Gefühl, sich gemeinsam in einem Boot fortzubewegen und an den Spaziergängern vorbei zu rudern.

Ab sofort gelten wieder die offenen Rudertermine: Mi 18 Uhr und Samstag 10 Uhr und nach Absprache.
Komm ins Boot!

Arbeitsdienst beim Ruderclub und Dreck-weg-Tag am 25. März 2023

Montag, 27. März 2023

Rund 30 Vereinsmitglieder fanden sich zum Frühjahrsarbeitsdienst am Samstag, 25.03.23, auf unserem Gelände am Woog ein. In über 100 Arbeitsstunden wurde das Clubgelände gesäubert und das Bootshaus nach Abschluss der im Winter erfolgten Innenarbeiten gründlich geputzt. Der RCTT beteiligte sich zudem am Dreck-weg-Tag der Stadt Traben-Trarbach und beseitigte den Müll am Moselufer zwischen Kautenbachmündung und Hoher Fels. Hier wurden fast zehn Säcke mit Unrat gefüllt. Zum Schluss zog Christoph Heim mit seinem Motorboot den unteren Teil des Kanu-/Ruderstegs vom Schutzhafen Enkirch wieder an seinen Platz am Woog. Der Vorstand dankt allen Beteiligten für ihre Hilfe.

Neue Wasserleitung auf Gelände des RCTT erfolgreich verlegt

Sonntag, 19. März 2023

Am 17. und 18. März konnte erfolgreich eine neue Wasserleitung auf unserem Gelände verlegt werden. Das Pflaster wurde auf einer Länge von fast achtzig Metern in ca. 1 m Breite ausgehoben und seitlich aufgeschichtet. Baggerführer Achim Stephan hob dann zügig den Graben bis auf die erforderliche Tiefe von ca. 80 cm aus. Lediglich an zwei kleineren Stellen zeigte sich fester Schiefer, ansonsten bestand der Untergrund aus Verwitterungsschiefer und Lehmboden. Die Westnetz hatte dem RCTT im Vorfeld die Kartographierung der Stromtrassen auf unserem Gelände zur Verfügung gestellt. Die querende Stromleitung wurde dann in weiten Teilen in Handarbeit freigelegt, ebenso eine Regenabflussrinne. Nach Fertigstellung des Grabens wurde das Leerrohr verlegt und der Durchbruch zur bisherigen Übergabestelle Wasser geschaffen. Vor dem Durchziehen der eigentlichen Wasserleitung wurde der Graben weitgehend verfüllt. Am Samstag wurde dann die Wasserleitung durch das Leerrohr gezogen und an den Übernahmestellen neu und alt angeschlossen. Anschließend wurde der Graben noch verfüllt und das Material verdichtet. Die Bepflasterung neu wird zu einem späteren Zeitpunkt nach ausreichender Setzung des Erdreichs durchgeführt werden.

12 Mitglieder leisteten hier unter personeller Unterstützung der Fa. Boote-Polch zusammen über 100 Arbeitsstunden für den RCTT. An dieser Stelle ergeht ein herzlicher Dank an alle Helfer, insbesondere aber an Achim Stephan, ohne dessen Planung und Engagement an Organisation von Bagger und weiteren Maschinen sowie des gesamten Materials das Projekt so schnell nicht umgesetzt hätte werden können. Die Kosten für die eingesetzten Geräte und viel Material wurden zudem erfreulicherweise von einem Mitglied gespendet.

Wie heißt es: Bilder sagen mehr als Worte – siehe Anhang.

Weiterlesen »

Ruderclub auf gutem Weg – Georg Huesgen Ehrenmitglied

Montag, 6. März 2023

Die Jahreshauptversammlung 2023 des Ruderclub Traben-Trarbach 1881 e.V. fand am 3.3. statt. Da das Bootshaus derzeit noch renoviert wird, waren wir Gast in den Räumen der AWO in Traben.

Georg Huesgen als 1. Vorsitzender und Elisabeth Wurzer als 2. Vorsitzende führten zügig durch die Tagesordnung und bedankensich bei der AWO für die Zurverfügungstellung der Lokalitäten. Nach dem Gedenken an die 4 verstorbenen Mitglieder der letzten 12 Monate ergänzte Georg Huesgen den vorliegenden Jahresbericht. Die Wasserleitung ist im Winter eingefroren. Als Folge ist vorgesehen, die Leitung statt durch die Motorboot-/Segelhalle nun unter der Erde zum Hof zu führen. Unter Leitung von Achim Stephan findet der dazugehörige Arbeitsdienst vom 17. – 19. März statt.

Elisabeth Wurzer berichtete vom Stand der Nachfolgesuche für die Vorstandsmitglieder. Als erstes Ergebnis wird Achim Stephan die Funktion der unbesetzten Geschäftsführung übernehmen und sich mit den Aufgaben vertraut machen. Der Vorstand machte noch einmal deutlich, dass seine Aufgaben alle gut dokumentiert sind diese in neuem Schnitt bei Bedarf – auch paketweise – auf mehr Köpfe verteilt werden kann. Unser stolzer Club braucht einen Vorstand, schon aus rechtlichen Gründen – sonst muss er im Extremfall aufgelöst werden….. daher der Aufruf an alle, die den Club mit voranbringen möchten, sich für ein Ehrenamt zu interessieren.

Aus den Berichten zum abgelaufenen Jahr ist Folgendes besonders erwähnenswert: Der Club verzeichnete auch im zweiten Coronajahr eine positive Mitgliederentwicklung. Sportlich waren die Abteilungen unterschiedlich intensiv aktiv. Die Blaualgen im Sommer vergällten den Wasserskifahrern früh ihre Sportausübung, die Kanuten waren gerne auf dem Wildwasser aktiv und haben sich im Winter darauf im Hallenbad gut vorbereitet als auch bei mittlerem Frost die ersten Eisbildungen auf der Mosel getestet. Nachwuchsausbildung hieß der Schwerpunkt bei den Ruderern, ebenso Wanderfahrten und einzelne Regattateilnahmen. Der langgehegte Wunsch eines Trainerbootes ging in Erfüllung, die Begleitung von Nachwuchs als auch Trainierenden hat nun eine neue Qualität. Die Motorbootabteilung feierte mit einer Sternfahrt ihr 65-jähriges Jubiläum. Das Sommerfest zog bei wunderbarem Wetter viele Gäste ans Bootshaus am Woog. Dieses war auch wieder für viele Wanderfahrer attraktiv, von denen insbesondere Jugendliche die clubeigenen Übernachtungsmöglichkeiten nutzten. Der Verein wurde durch geplante Investitionen in Boote, einen neuen Steg und weitere Ausrüstung, und vor allem durch einen großen Schaden an der Wasserzuleitung finanziell stark gefordert. Schatzmeister Joachim Kayser dankte allen Förderern des Clubs, den großzügigen Spendern, dem Sportbund rheinland sowie der Verbandsgemeinde für Rat, Tat und Zuschüsse. Der Sportbetrieb verlief davon unbeeinträchtigt.  Georg Huesgen betonte, dass ohne die vielhändige Hilfe der Mitglieder die Herausforderungen nicht hätten gestemmt werden konnten. Die langjährige Verbundenheit zu ihrem Club zeigten die vielfältigen Ehrungen, viele davon für 50 und gar 60 Jahre im Verein. Darunter mit Peter Polch der Mitgründer der Motorboot- und Wasserskiabteilung. Besonders geehrt für ihre besonderen Verdienste wurden Christoph Haußmann und Lutz Oberländer. Christoph hat die Segelabteilung mehr als 10 Jahre geleitet und war sportlich auf vielen Regatten als Vorschoter des leider verstorbenen Uli Brach erfolgreich, Lutz hilft seit Jahren mit Rat und Tat bei technischen Themen, zuletzt bei dem Wasserleitungsschaden. Aufgrund seiner langjährigen, außergewöhnlichen Leistungen – als Sportler, als Mitglied und als Ehrenamtler in vielen Funktionen – wurde Georg Huesgen die Ehrenmitgliedschaft verliehen. „Schorsch“ ist ein Glücksfall für den Club, hieß es in der Laudatio. Er hat den Club unglaublich und auf vielen Ebenen aktiv sehr vorangebracht – schade, dass er mit der Hauptversammlung 2024 sein Amt als 1. Vorsitzender abgibt.

Die derzeit tätigen Vorstandsmitglieder sind alle bis zur Jahreshauptversammlung im nächsten Jahr gewählt, deshalb stand lediglich die Wahl von Ersatzkassenprüfern an: Kathrin Schößler aus der Segelabteilung und Stephan Pistorius als Fördermitglied haben die einstimmige Wahl bei jeweiliger Enthaltung angenommen. Sie werden die Jahre 2025 und 2026 prüfen, wenn nicht schon vorher als Ersatz.

Die Berichte der Abteilungen sind jeweils als Abteilungsnachrichten hier auf unserem Webauftritt eingestellt.

Der vorgelegte Etat wurde von der Hauptversammlung einstimmig angenommen. Die Abteilungen können ihn gemäß der von Ihnen eingereichten Vorschläge in sportliche Aktivitäten umsetzen. Alle größere Anschaffungen sind b. a. W. mit Finanzen abzustimmen.

Für die kommende Saison wurden schon einige Termine festgelegt. Diese sind auch im Kalender auf der homepage zu erkennen:

17.-19.3 Arbeitsdienst Wasserleitung

25.3. Arbeitsdienst und Dreck-Weg-Tag der Stadt Traben-Trarbach

26.3. Anrudern Ruderabteilung

1.4.  Arbeitsdienst Motorbootabteilung

23.4. Saisoneröffnung Gesamtclub

24.6. Sommerfest

Der Vorstand wünscht allen eine erfolgreiche Wassersportsaison 2023!

Jahreshauptversammlung Freitag, 03.03.2023, 19:00 Uhr, in der Kirchstraße 54 in Traben, AWO Traben-Trarbach

Mittwoch, 15. Februar 2023

Tagesordnung der Jahreshauptversammlung 2023 des RCTT:

  1. Begrüßung und Bericht der Vorsitzenden
  2. Gedenken der Verstorbenen seit der letzten JHV
  3. Verleihung von Ehrennadeln für langjährige Mitgliedschaften (es gilt der Stichtag der jeweiligen Hauptversammlung) sowie für besondere Verdienste nach Beschluss des Vorstands und Abstimmung durch die Versammlung
  4. Abteilungsberichte (wurden bereits im Anhang versendet)
  5. Bericht des Geschäftsführers (im Bericht Vorsitz einbegriffen)
  6. Bericht des Finanzvorstands
  7. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Schatzmeisters
  8. Wahl einer Versammlungsleitung und Entlastung der Vorsitzenden
  9. Wahl von Ersatzkassenprüfern
  10. Geplante Renovierungsarbeiten
  11. Etat 2023
  12. Vorschau Neuwahl Vorstand 2024
  13. Abstimmung über vorliegende Anträge von Mitgliedern
  14. Termine 2023
  15. Sonstiges

Der Vorstand

Stegtransport in den Hafen am 30. Oktober 2022

Montag, 14. November 2022

Christoph Heim zog am Sonntag, 30. November, mit seinem Motorboot den unteren Teil des Kanu-/Ruderstegs in den Schutzhafen Enkirch und wurde dabei von Kanuten und Ruderern unterstützt – herzlichen Dank an alle!

 

Wandertag des RCTT am 06. November 2022

Montag, 7. November 2022

15 Mitglieder des RCTT wanderten am 06.11. den Sponheimer Weg von Lötzbeuren nach Enkirch. Die Firma Omnibus-Kröber unterstützte uns unentgeltlich mit dem Transport von Trarbach zum Ausgangspunkt unserer Wanderung. Herzlichen Dank hierfür!

Die Strecke führt entlang des Ahringsbaches mit ehemaligen Mühlen sowie der sogenannten früheren Gesemann-Mühle im unteren Bereich. Heinrich Gesemann war ein Frankfurter Maler, der sich nach Ausbildung an der damaligen Städelschule in Frankfurt 1920 in Enkirch niederließ und künstlerisch überregional wirkte. An der katholischen Kirche in Enkirch entschieden sich dann alle für die Strecke über den Enkircher Friedhof und durch die zum Teil sehr steilen Anstiege im Starkenburger Hang. Belohnt wurden die Wanderer mit bisher unbekannten Blicken auf Mosel und Umgebung. Nach dem Abstieg über den Zollturm wurde das Ziel Bootshaus nach 12,5 km Strecke erreicht. Dort wurde sich abschließend mit Kaffee und Speckkuchen gestärkt, bevor es dann in der Abenddämmerung nach Hause ging.

Saisonabschluß des RCTT am 23. Oktober 2022

Mittwoch, 2. November 2022

Bei bestem Wetter trafen sich zahlreiche Wassersportler am 23. Oktober am Bootshaus, um den offiziellen Abschluß der diesjährigen Wassersportsaison zu begehen. 16 Ruderer und fast ebensoviele Kanuten waren ab 14:00 Uhr auf Wasser.  Anschließend saßen Mitglieder und Gäste noch lange bei Kaffee und Kuchen beisammen. Insgesamt fanden sich über 40 Mitglieder am Bootshaus ein.

Grünschnitt der Motorbootabteilung

Montag, 17. Oktober 2022

In den letzten 30 Jahren hatte sich viel Totholz auf dem weitläufigen Gelände des RCTT entwickelt. Die Verkehrssicherungspflicht des Vereins war gefragt. Auf Initiative der Motorbootabteilung wurden am 15. und 16. Oktober mit Unterstützung von Mitgliedern anderer Abteilungen notwendige Arbeiten ausgeführt. Achim Stephan besorgte die notwendigen Geräte und Maschinen. Das anfallende Holz wurde direkt vor Ort geshreddert und auf dem Gelände eingebracht. Die Arbeiten wurden vorher mit dem Außenbezirk Bullay des Wasser- und Schifffahrtamtes Mosel-Saar-Lahn abgestimmt.

Erfolgreiche Teilnahme auf der 71. Langstreckenregatta „Grüner Moselpokal“ in Bernkastel-Kues

Montag, 26. September 2022

Am 24.09.2022 fand erstmalig seit 2019 wieder die traditionelle Langstreckenregatta „Grüner Moselpokal“ in Bernkastel-Kues statt, diesmal in 71. Auflage. Die 4.000-m-Strecke wird in einem Wendekurs gerudert.

Der Ruderclub Traben-Trarbach 1881 e. V. wurde mit einem Frauen-Doppel-Rennvierer vertreten. Hartes Training aber auch Spaß, Freude, Motivation und Ehrgeiz haben die Mädels in den letzten Monaten in die Vorbereitung dieses Rennens gesteckt, um dann ihre eigene Premiere in einem Renn-Vierer an einer Regatta in vollen Zügen zu genießen. Wind, Wellen und Bojen konnten sie nicht stoppen. In einem spannenden Rennen gegen zwei erfahrene Mannschaften aus Frankfurt und anderen Städten haben Ulrike Boor, Elisabeth Wurzer, Claudia Jüngling und Boryana Römer bei diesem ersten Rennen im Renn-Vierer den dritten Platz belegt. Vielen Dank für die fantastische Unterstützung von zahlreichen Clubmitgliedern, die die Regatta in ein schönes kleines Fest verwandelt haben. Die Ruderabteilung des RCTT wird alles daran setzen, im nächsten Jahr mit noch größerer Besetzung bei dieser einzigen regelmäßigen Regatta der Mittelmosel erfolgreich teilzunehmen.

1. Zünftige Weinfestspiele der Schröterzunft der Stadt Traben-Trarbach am 31.07.22

Freitag, 5. August 2022

Am diesjährigen Jakobstag, dem Zunftweinfest der Stadtschröter Traben-Trarbach, veranstalteten die Stadtschröter erstmalig die Zünftigen Weinspielen für die Vereine der Stadt. An Disziplinen mussten bewältigt werden 1. Das Fassrollen, 2. Das Fasstragen und 3. Der Büttenlauf. Beim Fassrollen musste ein Barrique-Fass von einer Mannschaft über einen abgesteckten Parcours gerollt werden. Dasselbe Fass musste beim nächsten Durchgang mittels Fasstragestangen von zwei Personen über einen Rundkurs getragen werden. Hier entschied die jeweils schnellste Zeit über die Platzierung der Mannschaft. Beide Disziplinen konnte die Mannschaft des RCTT deutlich für sich entscheiden. Der Büttenlauf brachte dann die Entscheidung. Ein Läufer mit einer Traubenbütte bekam von seiner Mannschaft am Moselufer die Bütte mit Moselwasser gefüllt und musste den Inhalt in einen Behälter hineinschütten. Fünf Minuten waren hier die Zeitvorgabe. Die RCTT-Mannschaft startete als erste. Drei Läufe waren in der gegebenen Zeit leistbar. Das Resultat war dann leider der letzte Platz in dieser Disziplin, was immerhin noch für einen 2. Gesamtplatz reichte. Der VfL Traben-Trarbach konnte den Wanderpokal als siegreiche Mannschaft in Empfang nehmen.

Für den RCTT gingen Boryana Borysova-Römer, Holger und Jannis Hill sowie Nils Huesgen an den Start. Weiter nahmen teil der FCTT, der KVTT und der MVTT.

Fotos: Veröffentlichung mit Genehmigung der Zunft der Stadtschröter Traben-Trarbach e. V. Alle Rechte bei diesen.

 

 

 

 

Ruder-Projekt Gymnasium – Ruderabteilung vom 18.07. – 21.07.2022

Donnerstag, 21. Juli 2022

Was kann es (insbesondere in diesen heißen Tagen) Schöneres geben, als im Ruderboot über die Mosel zu gleiten. Ok, zugegeben: Bis zum eleganten und sportlichen Gleiten bedarf es einer gründlicheren Ausbildung und längerer Rudererfahrung.

Dazu wurden in den Projekttagen bei 15 Jugendlichen des Gymnasiums Traben-Trarbach der Grundstein gelegt. 4 Tage lang pilgerten die Schüler-/innen vom Gymnasium zum Bootshaus. Hier erfuhren sie auch, dass der Ruderclub Traben-Trarbach 1881 (RCTT) seine Wurzeln auch im Gymnasialen Turn- und Ruderverein (GTRV) von 1881 hat.

Bis vor wenigen Jahren war Rudern ein wesentlicher Teil des Sportunterrichts und dass soll er nach dem Wunsch vieler Verantwortlicher auch wieder werden. Getreu dem RCTT-Motto „Komm ins Boot“ haben sich diese Jugendlichen auf das Abenteuer Rudern eingelassen und waren von den Möglichkeiten, die der Club und die Mosel bieten, begeistert.

Neben dem Rudern wurden an einem Tag auch Stand-Up-Paddling (SUP) und Kajakfahren angeboten. Auch das Ergometer-Training, bei dem man die filigrane Technik des richtigen Ruderns lernt, stand jeden Tag auf dem Programm. Der Verein hatte sich mächtig ins Zeug gelegt. Neben den erfahrenen und engagierten Ruderausbildern Boryana Römer und Frederic Bauer kamen noch Jasmin Münster und Jakob Bühler aus der Kanuabteilung dazu. An Land und im Boot unterstützte Doris Singer-Wendhut.

Eine ganz besondere Erwähnung verdient die Kooperation mit dem Bernkasteler Ruderverein 1874. In seinem Urlaub hat der erfahrene Jugendtrainer Gordon Hanso unser Team mit seinem Know-How bereichert und den Schülern einen kleinen Einblick in den Leistungs-Rudersport ermöglicht. Ein Danke an Gordon! Wir freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit. Initiiert und mit Begeisterung begleitet wurde das Projekt von Lehrer Marcel Friederichs, der selbst Mitglied unserer Kanu-Abteilung ist.

Jetzt ist ein erfolgreicher und ermutigender Anfang gemacht und wir wünschen uns für die Zukunft, dass der Rudersport wieder fester Bestandteil des Schulsports wird.

Weiterlesen »

Rudern in Cambridge – Beitrag von Rosa Müller

Mittwoch, 20. Juli 2022

Wer sich in der internationalen Ruderszene etwas auskennt hat sicherlich schon einmal vom Boat Race gehört – das berüchtigte Duell zwischen den besten Achtern der Universitäten Cambridge und Oxford, erstmals ausgetragen im Jahr 1829 in Henley-on-Thames und später auf der Themse in London. Als Außenstehender ist man sich der Bedeutung dieses Rennens kaum bewusst, doch die lange Tradition der Rivalität zwischen den beiden Rudervereinen hat die Ruderkultur in beiden Städten deutlich geprägt. An dem kleinen, sehr kurvigen River Cam haben sich über die Jahre mehr als 30 Ruderklubs angesiedelt, teils als gewöhnliche Stadtvereine und teils unter dem Namen eines der zahlreichen Colleges, aus denen die Universität besteht. Das Niveau der Klubs variiert stark, von gewöhnlichem Breitensport bis hin zu nationalem Wettkampfniveau. Wer als Student an der Universität eingeschrieben ist, hat nun die Möglichkeit sich auf einen Platz in der Universitätsmannschaft zu bewerben, mit dem Traum eines Tages am Boat Race teilzunehmen.

Viele dieser Dinge waren mir nicht bewusst, als ich im Mai 2021 als Erasmus Studentin nach Cambridge kam. Ich hatte während eines vorherigen Auslandsaufenthalts in Bristol mit dem Rudern angefangen und war sehr begeistert von dem Sport. Durch eine Partnerschaft zwischen dem Heidelberger Ruderklub, dem ich während meines Masterstudiums beigetreten war, und dem Cantabridgian Rowing Club (Cantabs) fiel mir die Wahl eines neuen Vereins recht leicht und wenige Tage nach meiner Ankunft war ich Mitglied des Senior Women‘s Squad. Neben dem Uni Achter ist dies die erfolgreichste Frauenmannschaft in Cambridge, was sich in dem intensiven Trainingsplan widerspiegelt: 11 Einheiten pro Woche, davon 7 auf dem Wasser und 4 als Landtraining. Wer nebenbei noch einen Job hat, muss sich seine Zeit und Kraft gut einzuteilen wissen. Bemerkenswert ist auch die Tatsache, dass alle vier Trainer ehrenamtlich arbeiten. Weiterlesen »

Sommerfest des RCTT am Samstag, 25. Juni 2022, am Woog

Dienstag, 28. Juni 2022

Am Samstag, 25. Juni, konnte  nach zwei Jahren zwangsbedingter Pause endlich wieder am Woog gefeiert werden. ca. 130 Gäste besuchten bei bestem Wetter das Sommerfest des RCTT und konnten das neu renovierte Bootshaus in Augenschein nehmen. Bis weit in die Nacht hinein wurde bei bester Stimmung geklönt, gelacht und getrunken. Der Vorstand dankt allen Mitgliedern und Freunden, die durch ihre Dienste beim Aufbau, hinter der Theke und  beim Abbau dieses Fest erst möglich gemacht haben.

 

 

Pfingstwanderrudern des RCTT von Trier nach Bernkastel-Kues

Montag, 6. Juni 2022

Eine Woche nach der ersten Ruderwanderfahrt des RCTT machten sich neun ehemalige Rennruderer des Vereins am Pfingstsamstag auf, um die Mosel von Trier zum Clubhaus am Woog zu berudern. Freitags bereits wurden zwei Vierer zur Rudergesellschaft Trier verbracht und dort abgeladen.

Samstags ging es dann mit dem 9-Euro-Ticket ab Traben-Trarbach, Reil und Bullay zum Bahnhof Trier. Drei Generationen Ruderer von 13 bis 77 Jahren waren vertreten. Unter ständiger Beobachtung der einschlägigen Wetter-Apps wurden beide Boote dann kurz nach 10:00 Uhr zu Wasser gelassen. Das Gewitterrisiko für das Wochenende war im Moselbereich als hoch prognostiziert. An der Mosel besteht allerdings seit Längerem alle 7 km die Möglichkeit, mit Kanus und Ruderbooten über einen Steg an Land zu gehen. 44 km waren für den ersten Rudertag angesagt. Bekannte Weinlagennamen wie Pölicher Held, Klüsserather Bruderschaft, Trittenheimer Altärchen und Apotheke, Piesporter Goldtröpfchen und andere waren vom Wasser aus in den Weinbergen dargestellt zu lesen.

Weiterlesen »

Ruderwanderfahrt von Traben-Trarbach nach Koblenz 26. – 28.05.2022

Montag, 6. Juni 2022

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Schöne doch so nahe liegt…

So trafen sich 11 Ruderbegeisterte des RCTT, um mit 2 Gig-4er Booten vom 26. – 28.05.2022 die untere Mosel von Traben-Trarbach bis Koblenz zu erkunden.

In 3 Tagesetappen wurde gerudert, geplaudert, immer routinierter geschleust und im Gleichklang des Ruderschlages glitt die schöne, sich mäandernde Mosellandschaft vorüber. Aber auch so manch kleines Abenteuer wie der Rudersteg in Ediger-Eller, unser 1. Etappenziel, der keine Verbindung zum Ufer hatte und somit jeder barfuß durch die Mosel musste, um an Land zu gelangen, bringt solch eine Tour mit sich. Bravourös meisterten alle Mannschaftsmitglieder die kleine Hürde und beim anschließenden leckeren Abendessen wurden schon Pläne geschmiedet, wie man am geschicktesten am Folgetag seinen Bootsplatz einnehmen könne.

Weiterlesen »

Saisoneröffnung beim RCTT am Sonntag, 15. Mai

Montag, 16. Mai 2022

Zwei Ruder-Vierer, mehrere Kanuten und Stand-up-Paddler sowie ein Segler eröffneten am Sonntag, 15.05., um 14:00 offiziell die Wassersportsaison 2022. Bei Kaffee und Kuchen saßen die Vereinsmitglieder anschließend zu Gesprächen über die geplanten Aktivitäten in der Saison zusammen.

 

 

3. Platz auf der diesjährigen „Rundum“ Langstrecke Rudern 23 km

Montag, 16. Mai 2022

2020 und 2021 fielen fast alle Ruderregatten in Deutschland wegen der geltenden Corona-Beschränkungen aus. Umso größer war die Vorfreude auf die 23 km Langstrecke rund um den Kühkopf des Rudervereins Neptun Darmstadt bei Erfelden. Rüdiger Münch, Cornel Moog, Peter Scharf und Georg Huesgen stellten sich als älteste Mannschaft nochmals dieser Herausforderung. Bei angenehmen Temperaturen ging der Gig-Vierer mit Werner Schmitt als Steuermann von Neptun Darmstadt um 09:00 an den Start. Die Boote wurden im Minutenabstand auf die Strecke geschickt. Diese führte zunächst auf dem Altrhein abwärts, dann auf dem Neurhein gegen die Strömung an der Insel Kühkopf hoch und oben wieder in den Altrheinarm hinein. Der Rhein führte durch fehlende Regenfälle bereits Niedrigwasser. Entsprechend eng war die Fahrrinne auf dem oberen Teil des Altrheins. Manchmal gab es mit den Skulls sogar Grundberührung. Nach 1:59 h wurde die Ziellinie überquert.

Fast 40 Meldungen erfolgten für die Bootsgattung gesteuerter Gig-Vierer. Nach Erreichen des Ziels des letzten Bootes gegen 14:00 Uhr war klar, dass der Vierer in der Renngemeinschaft Traben-Trarbach, Zeltingen und Darmstadt den 3. Platz erreicht hatte. Vor genau zehn Jahren konnte auf dieser Strecke der erste Sieg für Traben-Trarbach erzielt werden.

Ehrungen für 50-jährige Mitgliedschaft im RCTT

Sonntag, 15. Mai 2022

Werner Haussmann und Alexander „Gustav“ Schäfer wurden am 11.05.2022 für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Georg Huesgen als 1. Vorsitzender nahm die Ehrung anlässlich eines Besuchs von Werner Haussmann an der Mosel persönlich vor. Zur Überreichung einer Urkunde durch den RCTT kam eine Ehrung durch den Deutschen Ruderverband sowie Deutsch Seglerverband.

Der RCTT bedankt sich für die jahrzehntelange treue Mitgliedschaft zum Verein.

Neue Ruderausbildung für Erwachsene vom 20. – 22. Mai 2022

Sonntag, 8. Mai 2022

Was gibt es Schöneres als Rudern auf der Mosel?

Unsere herrliche Landschaft ist unendlich schön und vielfältig. Aber die Perspektive aus dem Ruderboot ist unübertrefflich.

Ob frühmorgens, wenn das Leben am Ufer so langsam erwacht, tagsüber, wenn Betrieb am und auf dem Wasser herrscht, oder abends, wenn langsam die Sonne untergeht und alles in eine friedliche Dämmerung taucht.

Rudern auf der Mosel bietet so unendlich viel: Bewegung, Sport, Ruhe, Entspannung, Erholung, innere Einkehr.  Was immer Du daraus machen willst.

Daher laden wir Dich ganz herzlich ein, Teil einer verschworenen Rudergemeinschaft zu werden.

Von Freitagnachmittag bis Sonntagnachmittag vermitteln wir Dir Grundkenntnisse des Ruderns, auf die Du dann aufbauen kannst.

Danach gibt es feste Rudertermine, bei denen Du in Gemeinschaft mit anderen erfahrenen Ruderern Deine Technik verbessern kannst.

Oder Du nimmst Dir einen Einer und ziehst alleine als einsamer Wolf Deine Runden. Flexibel und zeitlich ungebunden, wann es Dir passt.

Melde Dich noch heute an! Dein Ausbilderteam um Frederic Bauer und Boryana Römer freut sich auf Dich.

ruderausbildung@rctt.de www.rctt.de

 

Sonntag, 1. Mai 2022, Regatta in Frankfurt-Höchst

Mittwoch, 4. Mai 2022

Nicht nur Frühlingsgefühle kamen auf, auch Regattafieber war zu spüren, als wir am Sonntag, 1. Mai, um 8:00 Uhr mit geladenen Booten, einem Doppelvierer und einem Doppeldreier, nach Frankfurt zur Langstreckenregatta starteten.Die beiden Frankfurter Rudervereine, Frankfurter Rudergesellschaft Nied und Ruderclub Nassovia Höchst, hatten kurzfristig die Regatta nach Corona-Pause wieder ausgerichtet.

Drei Ruderer aus Traben-Trarbach starteten in einem MM 3x H (Altersdurchschnitt 70 Jahre) auf der 6000 Meter langen Strecke als Renngemeinschaft, Cornel Moog als Initiator für den RCN Darmstadt, Dr. Peter Scharf für den RCTT und Rüdiger Münch für die RG Zeltingen.

Da kein Gegner gemeldet war, wurde gegen die Zeitvorgabe gerudert. Ein bisschen Wunderbüchse, da man vorher nicht wusste, welche Zeit erreicht werden musste. Also Motto: Alles geben!!! Wir kamen gut über die Strecke und wurden mit einem „Radadelchen“ belohnt.

Auch unsere Ruderfreunde aus Darmstadt konnten ihre Rennen, einen MW 4x+ Mix und einen MM 3x gewinnen. Danach Kaffee und Kuchen, Bier und Regattawurst, Siegerehrung – Heimfahrt, Boote abladen und zufrieden heimfahren.

Es war wieder schön, so wie früher!

Die nächste Prüfung am 14.05. steht an, mutige Ruderer werden gesucht! Fest entschlossen, die 23 Kilometer lange Langstreckenprüfung anzutreten, sind Georg Huesgen, Dr. Peter Scharf, Cornel Moog und Rüdiger Münch, sie starten im MM 4x+ H. Für kurz Entschlossene, es muss kein Boot mitgenommen werden, wir können Boote des RC Neptun Darmstadt bekommen. Euch erwartet ein anspruchsvoller schöner Rundkurs um den Kühkopf.

 

 

Ruder-Ostercamp für Jugendliche 2022 erfolgreich abgeschlossen

Montag, 25. April 2022

In der zweiten Ferienwoche nach Ostern hat uns das Wetter ein tolles Geschenk gemacht. Sieben Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren konnten im Rudercamp bei strahlendem Sonnenschein das Rudern erlernen.
Mit viel Neugierde und Interesse starteten die Teilnehmer zunächst mit dem Ruderergometer. Danach wurden auch schon gleich die ersten Versuche im Boot gemacht. Trotz Sicherung mittels Leine durfte man nicht ins Wasser fallen, denn es war noch – brrrr – sehr kalt. Im Anschluss ging es direkt ins Mannschaftsboot und Teamgeist war gefordert.
Nach vier Tagen waren alle Jugendliche in der Lage selbständig und sicher im Ruder-Einer auf der Mosel zu rudern. Eine tolle Leistung! Diese wurde mit einem Stop bei der Eisdiele Simonetti belohnt.
Ein super Teamgeist haben die „Ruderer“ auch beim  Erklimmen des „Bremmer Calmond“, im Kletterpark „Adventure Forest“ und beim „Flaschen fischen“ vom Ruderboot aus gezeigt. Es macht doch viel mehr Spaß Erlebnisse mit anderen zu teilen.
Doch auch Muskelkraft, Körperspannung, Gleichgewicht und Mut sind wichtig um im Boot oder im Kletterpark als Mannschaft zu funktionieren.

Weiterlesen »

Arbeitsdienst und Dreck-weg-Tag beim RCTT am 9. April erfolgreich durchgeführt

Sonntag, 10. April 2022

24 Mitglieder des RCTT haben am Samstag, 9. April, in 66 Arbeitsstunden das vereinseigene Gelände aufgeräumt und Reparaturen durchgeführt sowie Innenräume geputzt. Zusätzlich wurde im vorweggegriffenen Dreck-weg-Tag der Stadt Traben-Trarbach das Moselvorgelände zwischen Kautenbachmündung und Hoher Fels von weggeworfenem Müll gesäubert.

Im Winter durchgeführter Heckenschnitt wurde auf die Grünschnittdeponie in Traben-Trarbach verbracht sowie zahlreiche Reparatur- und Instandsetzungsarbeiten vorgenommen. Das Gelände ist nun wieder in vorzeigbarem Zustand.

Auch bei der innenseitigen Renovierung des Vereinshaus geht es voran. Der Vorstand bedankt sich bei allen Helfern für ihre tatkräftige Unterstützung.

Weiterlesen »

Arbeitsdienst des RCTT am Samstag, 09.04.22, 09:00 Uhr

Sonntag, 20. März 2022

Für unseren diesjährigen Arbeitsdienst auf dem Vereinsgelände sowie dem Dreck-weg-Tag der Stadt Traben-Trarbach sind folgende Arbeiten vorgesehen:

Dreck-Weg-Tag der Stadt Traben-Trarbach
Anstreichen Decke Gastraum
Pflastersteine auf Grillplatz wieder einsetzen
Freigelände säubern
Motorboot-/Segelhalle Efeu wasserseitig entfernen
Böschung Clubhaus zur Mosel hin sichern
Scherbaum Kanu-/Rudersteg richten
Zugangsklappe Bootshaus 1. Stock sichern
Dachrinnen säubern
Nußbaum richten
Baumschnitt kleinschneiden und auf Grünschnittanlage verbringen
Luftdruck Laufräder Schubkarren, Bootewagen Rudern und 750 kg-Hänger prüfen
Gebüsch wasserseitig Segelhalle und Grillplatz zurückschneiden

Jahreshauptversammlung des Ruderclubs Traben-Trarbach 1881e.V. am 06.03.2022

Sonntag, 20. März 2022

Am 6.3.2022 hat der RCTT seine Jahreshauptversammlung – erneut virtuell – durchgeführt.

Trotz der Corona-bedingten Einschränkungen war 2021 ein sehr aktives sportliches Jahr. Der Mitgliederbestand wuchs netto gegen den Trend.

Weiterlesen »