Moselaner erfolgreich auf Regatta in Bad Lobenstein

Sonntag, 24. Juni 2018, 21:12 Uhr // Kategorie: Allgemein

Vom 15. – 17. Juni ging es für 14 Ruderer aus der Studentenmannschaft des Rudervereins Erlangen nach Bad Lobenstein in Thüringen. Wie im vergangenen Jahr wurde eine tolle Regatta mit guter Stimmung auf dem Stausee der Saale voller Vorfreude erwartet. Die Vereine der Mosel wurden durch Lukas Wurzer (RCTT), Tobias Pazen (Rudergesellschaft Zeltingen) und Lars Urban (Bernkasteler Ruderverein) vertreten.

Die Rennen wurden auf fünf Bahnen gestartet und bei 507 Sportlern wurde oft im vollen Feld um den Sieg gerudert. Am Samstagmorgen fuhren im Rennen der Mixed-Doppelvierer gleich zwei Erlanger Boote mit. Den deutlichen Sieg holte hier das Boot mit Tobias. Das zweite Erlanger Boot mit Lukas schaffte es trotz einer offenen Dolle am Start sich bis auf eine knappe Sekunde an den Zweitplatzierten heranzuarbeiten.

Lukas Wurzer, RCTT

 

 

Im Männer Doppelvierer zeigten Tobias und Lukas, dass sie auf den 1000 m die schnellsten sind. Im 350m Sprint am Abend mussten sie sich jedoch den vier anderen Booten geschlagen geben. Lars gewann seinen Männer-Einer und belegte im Zweier ohne einen starken zweiten Platz.

Der Frauen-8er durfte dank einer Gegenmeldung aus Wurzen/Pirna seit der Hochschulmeisterschaft letzten Jahres im Sprint endlich wieder an den Start gehen. Dabei gewannen sie mit einer guten Sekunde Vorsprung das Rennen und damit 50 € Preisgeld sowie 27 Liter Bier.

Den siegreichen ersten Tag ließen wir in einer Pizzeria in Bad Lobenstein ausklingen und verbrachten die Nacht in unseren Zelten am Bleilochstausee.

Am folgenden Tag wurde die Renndistanz von 1000 m auf 500 m verkürzt und gleich zu Beginn konnten die beiden Mixed-Vierer aus Erlangen Platz 1 und 2 für sich verbuchen. Im Männer-Doppelvierer mussten sich die beiden Moselaner dieses Mal um eine halbe Sekunde dem Hersfelder RV geschlagen geben, jedoch zum Abschluss der Regatta konnte Lukas seinen Leichtgewichts-Einer gewinnen.

Insgesamt konnte der Ruderverein Erlangen aus 15 Rennen 10 Siege für sich gewinnen. Fünf erste Plätze wurden durch die drei Moselaner errudert, von denen vier nach Erlangen und einer nach Darmstadt ging. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Vorfreude berechtigt war und die motivierte Mannschaft vor schöner Kulisse am Stausee mit Erfolgen belohnt wurde.

Von diesem Ausgangspunkt freuen wir uns schon auf die Deutsche Hochschulmeisterschaft in zwei Wochen einer der Saisonhöhepunkte und natürlich die Langstreckenregatta in Bernkastel-Kues Ende September.

Lukas Wurzer, 24.06.2018