Ruderer aus Leipzig und Bonn in Traben-Trarbach

Freitag, 26. Mai 2017, 18:13 Uhr // Kategorie: Allgemein

Schon zum 29. Mal hat sich eine Gruppe aus einem früheren Leipziger Leichtgewichts-Achter und eine große Bonner Gruppe aus dem Kreis der „Dienstags-Turner“ zu einer jährlichen Rudertour getroffen.

Dieses Jahr führte uns die seit der Wiedervereinigung stattfindende Christi-Himmelsfahrt-Tour für vier Tage in das Städtchen Traben-Trarbach an der Mosel, und dank phantastischem Wetter konnten wir alle Aktivitäten ausgiebig genießen.

Nach der Wiedersehensfeier der 13 Leipziger und 12 Bonner am ersten Abend im empfehlenswerten Parkhotel starteten wir am Freitag 26.05. zum Rudern am Ruderclub Traben-Trarbach. Mit Heidi und Andreas Bogner hatten wir Gastgeber im RCTT gefunden, die uns drei sehr gute Vierer zur Verfügung stellten, das Steuern des Leipziger Männer-Vierers übernahmen und uns tatkräftig in der Abwicklung unseres Buffets nach dem Rudern unterstützten – hier nochmals herzlichen Dank.

Mit den drei Vierern haben wir vom Bootshaus stromaufwärts in Richtung Bernkastel rudernd bei traumhaft schönem glattem Wasser eine ausgedehnte Halbtagsfahrt unternommen. Das anschließende Essen war dank eines guten Metzgers aus Enkirch ein voller Erfolg – nicht zuletzt auch wegen der großen Terrasse am Bootshaus des RCTT und der Hilfe von Heidi.

Für den Samstag stand „Erlebnis Mosel“ mit dem Schiff auf unserem Programm, von Traben-Trarbach stromauf bis zum Kloster Machern gegenüber von Zeltingen. Wie immer begeisterte uns – besonders dank des diesjährigen Traumwetters – die Landschaft mit den Steillagen der Weinberge. Von allen bewundert wurde die im Bau befindliche Hoch-Mosel-Brücke kurz vor Zeltingen.

Die ausgezeichnete Gastronomie im Brauhaus des Kloster Machern ließ mit urigem selbstgebrautem Bier und deftigen Speisen keine Wünsche offen; und weil die Sonne enorm brannte, waren alle froh, im klimatisierten Inneren des Brauhauses sitzen zu können.

Die Gastgeber, diesmal die Ruderer aus Bonn, laden traditionsgemäß zum Essen am Abschluss-Abend ein; diesmal zu einem Grillabend am Hotel Bisenius. Zu Beginn des Abends gratulierten wir Elisabeth Klein-Stock zu ihrem runden Geburtstag – selbstverständlich wurde die Gratulationscour von einigen Gläsern Sekt begleitet. Gekonnt und souverän bewirtete uns anschließend Michael Bisenius und mit vielen Gläsern „Möselchen“ ließen wir einen lauen Sommerabend ausklingen.

Nach drei sonnigen, unterhaltsamen und fröhlichen Tagen verabschieden wir uns am Sonntagmorgen von unseren Leipziger Freunden und freuen uns auf ein Wiedersehen im östlicheren Teil Deutschland in 2018.